Im Alter den Alltag nicht mehr selbständig bewältigen zu können und in Folge einer Erkrankung, nach einem Unfall oder schlicht und ergreifend durch Altersschwäche pflegebedürftig zu werden, dürfte für die meisten Menschen eine regelrechte Horrorvorstellung sein.

Nichtsdestotrotz lässt sich dies oftmals nicht vermeiden, denn mit fortschreitendem Alter wird der Körper immer anfälliger und entwickelt somit häufig gewisse Gebrechen.Falls zu den gesundheitlichen Sorgen noch finanzielle Nöte dazu kommen, ist die Tragödie in der Regel perfekt. Betroffene haben dann nicht selten den Eindruck, ihr Leben läge in Trümmern und verlieren aus diesem Grund den Lebensmut.

Während man seine Gesundheit im Alter nur bis zu einem gewissen Grad beeinflussen kann, lassen sich finanzielle Sorgen durch eine adäquate Vorsorge im Vorfeld verhindern. Hier kommt die Pflegeversicherung ins Spiel.